Contao-News

Wir informieren Dich hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Braucht man als CMS Garden Gärtner einen grünen Daumen?

von

Diese Frage wurde mir gestellt, als ich Freunden davon erzählte, dass ich als Gärtnerin des CMS Garden auf der OpenRheinRuhr einen Tag verbringe. Doch der CMS-Garden ist kein Garten mit Pflanzen, was auch bei mir gefährlich wäre, denn einen grünen Daumen habe ich nicht.

Am vergangenen Wochenende, 9. und 10.11.2013, fand die OpenRheinRuhr in Oberhausen statt. Eine Messe mit Kongress rund um das Thema „Freie Software“. Unter dem Motto „Ein Pott voller Software“ zeigten 50 Aussteller ihre Produkte und Entwicklungen. Das Angebot wurde mit Vorträgen von 37 Referentinnen und Referenten ergänzt, die auch reichlich Zeit für einen Wissensaustausch mitbrachten. So hat Christian de la Haye zu „Websites mit Contao“ gesprochen und Contao damit wieder einmal mehr ein paar Interessierten näher gebracht.

Gerade erst den Kinderschuhen entwachsen – aus einer Idee, einen gemeinsamen Stand für die CeBit 2013 zu machen, ist inzwischen ein angesehenes Kooperationsprojekt verschiedener CMS im deutschsprachigen Raum geworden. Der Verein befindet sich in der Gründung (siehe News vom 29. Oktober 2013). Mit inzwischen 14 Content-Management-Systemen bietet der CMS Garden eine zentrale Anlaufstelle für alle Hilfesuchenden im Bereich CMS. Mit diesem System werden über 80% der weltweiten Webseiten betrieben. Als Gärtner im CMS Garden geht es nicht darum, zu zeigen, wie toll das eigene CMS ist, sondern darum, dem Hilfesuchenden eine perfekte Lösung für sein Problem zu geben. Die Gärtner treten als Einheit auf und durch den Wissensaustausch untereinander kann man viel schneller sagen: „Unser CMS kann das nicht, aber geh mal zum Gärtner vom CMS XY, die haben so was schon umgesetzt.“ Auch die zahlreichen System-Demos veranschaulichen sehr gut, welche Anforderungen man mit dem jeweiligen System umsetzen könnte. Dabei schauen oft nicht nur die hilfesuchenden Besucher dem „Profi“ über die Schulter, sondern auch die anderen Gärtner. So profitieren nicht nur die Besucher, sondern auch die Gärtner von einem solchen Stand.

Ich verbrachte als Botschafterin von Contao einen Tag am Stand des CMS Garden. Mein erster Tag im Garten, aber hoffentlich nicht der letzte. Neben mir waren noch Janosch Skuplik und Stefan Schulz-Lauterbach am Samstag im Einsatz für Contao. Am Sonntag wurden wir dann von Christian de la Haye, Markus Peltzer und Marc Reimann abgelöst.
Mein ganz persönlicher Eindruck: Leider waren am Samstag mit uns nur Leute von Joomla da, dadurch konnte ich nicht so auf andere Systeme schauen, wie ich es von anderen Gärtnern bereits gehört hatte. Der Stimmung am Stand hat das aber nichts abgetan. Wir haben gequatscht, gelacht und uns über den CMS Garden und die Tage auf der CeBit unterhalten. Man kann nicht beschreiben, mit welcher Hingabe die Gärtner zum CMS Garden stehen. Wenn ich mich nicht längst schon für den Einsatz auf der CeBit 2014 gemeldet hätte, so täte ich es noch heute Nacht.

Leider waren viel weniger Besucher auf der OpenRheinRuhr, als ich persönlich gedacht habe. Wie auf jeder Messe, ist der Austausch mit den Besuchern oft nur zweitrangig. So haben wir auf der OpenRheinRuhr Botschafter eines Content-Management-Systems getroffen, die den CMS Garden noch nicht kannten und etwas verblüfft waren, dass so viele Systeme harmonisch miteinander an einem Stand eine solche geballte Power zusammenbringen. Was sich daraus ergibt? Keine Ahnung, vielleicht sind es aber bald nicht mehr nur 14 Systeme, sondern 15, 16, 17 …

Vielleicht sehen wir uns demnächst im Garten

Eure Kirsten Roschanski

Zurück zur News-Übersicht.

Kommentare

Kommentar von psren |

Thomas Weitzel als Autor: "dass ich als Gärtner".

Thomas willst du uns irgendwas mitteilen ;-)

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 5?