Contao-News

Wir informieren Dich hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Contao, woher kommst du und wohin gehst du?

von

Rückblick auf die erste Folge der Contao-Stage-Time*.

Am 23.07.2020 gab Yanick Witschi einen informativen Einblick in die wichtigsten Meilensteine seit Contao 4 realisiert wurde.

Wir haben das für euch zusammengefasst:

Was hat sich seither für die User getan:

  • Der Contao-Manager hat sich etabliert und ist technisch zu einer führenden Technologie auf dem CMS-Markt herangewachsen.
  • Die neue komplette Dokumentation ist fertiggestellt und wird aktuell gehalten.
  • Mit dem Monorepository auf Github sind nun alle Infos für die Coreentwicklung zentral verfügbar.
  • Der neue Reviewprozess sowie ein automatisiertes Testen gewährleisten einen neuen Schritt für den hohen Qualitätssicherungsprozess für das CMS-Contao.
  • Der neue Shortlink-Service für die Doku und den Manager vereinfacht zukünftig das standardisierte Verlinken auf wichtige Infos.
  • Der Contao-Fanshop ist mit ersten Produkten an den Start gegangen
  • und was auf keinen Fall hier fehlen darf: Die digitalen Events von „Contao TV“, das nicht nur in der Zeit der Corona-Pandemie reichlich Kommunikation und Informationen bietet bzw. bieten wird.

Neue Funktionen in Contao seit Version 4.4

In der Keynote von Leo Feyer auf der Contao-Konferenz 2019 gab es bereits tobenden Applaus für alle neuen Features, die in der Version 4.9 ihren Platz finden. Yanick hat in der Contao-Stage-Time noch einmal deutlich gemacht, was die Core-Entwickler seit der Version 4.4 geleistet haben. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die Contao zu einem marktgerechten System weiterentwickeln.

Hier ein kurzer Ausschnitt:

  • User-Impersonation (leichteres Wechseln zwischen Nutzer und Admin)
  • Zwei-Faktor-Authentifikation
  • Drag&Drop in der Dateiverwaltung und im Picker
  • Deffered Image-Resize (zum besseren Anlegen aller benötigten Bilder und Thumbnails)
  • Der Debug-Modus ist nun direkt über das Backend aufrufbar und gibt technisch noch schneller Aufschluss.
  • Unterstützung des neuen Bildformats webp mit einem Klick (je nach Browserunterstützung)
  • Robots.txt und Favicons (.ico) lassen sich nun in den Root-Seiten einstellen
  • Image Lazy-Loading
  • Neues Caching bringt deutliche Geschwindigkeitsvorteile
  • Frontend-Vorschau nun ohne iframe
  • Neuer Crawler für den Seitenindex + Broken Link Checker
  • ...

Wenn du mehr über die neuen Funktionen erfahren willst, schau dir den Blogbeitrag der Contao-Academy „33 gute Gründe, warum sich ein Update auf Contao 4.9 lohnt“ an.

Contao, wo geht es hin?

Als Ausblick für die Zukunft lässt uns Yanick Witschi den Blick in die Glaskugel gewähren:

  • Für die Contao 4.9 LTS Version, ist Stabilität das oberste Kriterium für die Entwicklung.
  • In Contao 4.10 lässt das neue Routing – also wie findet Contao die jeweilige Seite – neue Steuermöglichkeiten zu (über prefix, suffix und Folder-Url).
  • Die Simple-Tokens wurden stark erweitert.
  • Neue Commands erweitern die Kommandozeile um ein User-Management (user:create, user:list).
  • Die Suche wurde deutlich effizienter strukturiert und benötigt dadurch deutlich weniger Speicherplatz in der Datenbank und bringt insgesamt deutlich relevantere Ergebnisse.

In weiterer Zukunft sind auch viele Entwicklungen Richtung API geplant und die Composer Cloud und der Contao-Manager werden weiter verbessert.

Wenn ihr alle Details erfahren wollt, schaut euch die Aufzeichnung des ersten Contao-Stage-Time* an. Das komplette Video ist hier zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=REboWtl5gmE

Autor: Manuel Mederer & Christian Röckl

*Die Contao-Stage-Time ist ein Eventformat im Rahmen von Contao TV

Zurück zur News-Übersicht.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.