Contao-News

Wir informieren Sie hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Contao 3.0.RC2 verfügbar

von Leo Feyer

Contao Version 3.0.RC2 ist verfügbar. Der zweite Release Candidate verbessert die Stabilität des Datenbank-gestützten Dateisystems und des Version 3-Updates und enthält eine lange Liste behobener Fehler.

Was ist mit dem finalen Release?

Sollte Contao 3.0.0 final nicht Ende September 2012 erscheinen?

Ja, sollte es. Und normalerweise achte ich auch sehr darauf, die Termine einzuhalten. Angesichts der vielen behobenen Fehler und Änderungen seit dem ersten Release Candidate war uns jedoch allen wohler bei dem Gedanken eines zweiten Release Candidate vor dem finalen Release.

Besonders das neue Datenbank-gestützte Dateisystem und das Version 3-Update, das Teil des Installtools ist, sollten in der finalen Version fehlerfrei sein. Beide waren es noch nicht im RC1-Release.

Wir verschieben daher das finale Release auf Oktober 2012.

Ordner von der Synchronisation ausnehmen

Das neue Datenbank-gestützte Dateisystem synchronisiert die Dateien im Upload-Verzeichnis mit der Da­ten­bank. In den Backend-Einstellungen können nun bestimmte Ordner von der Synchronisation ausgenommen werden, was beispielsweise für den "attachments"-Ordner der Helpdesk-Erweiterung nützlich ist. Die aus­ge­nom­me­nen Ordner erscheinen auch nicht mehr im Dateiwähler des TinyMCE und machen das Drop-Down-Menü so ein wenig kürzer. (Eine viel bessere Lösung ist bereits in Planung.)

Inserttags können CSS und JavaScript einfügen

Vielleicht hatten Sie in der Vergangenheit schon mal das Problem, dass via Inserttag eingefügte Module keine Stylesheets oder JavaScripts mehr in den Header der Seite einfügen konnten. Dieses Problem wurde nun ge­löst, indem die Header-Skripte erst nach dem Ersetzen der Inserttags eingefügt werden.

Neue CSS-Gradient-Syntax

Der finale Entwurf der CSS-Gradient-Syntax unterscheidet sich grundlegend von den bisher verwendeten Ver­sio­nen mit Hersteller-Prefix. Anstatt den Startpunkt des Verlaufs anzugeben (z.B. "top"), muss nun die Rich­tung des Verlaufs angegeben werden (z.B. "to bottom"). Und "0deg" zeigt nicht mehr nach rechts, sondern nach oben (und läuft nun im Uhrzeigersinn).

Die gute Nachricht ist, dass Contao bestehende Verlaufswinkel (im Stylesheet-Editor) automatisch während des Version 3-Updates anpasst und der Stylesheet-Generator die neue Syntax automatisch für die alten Ver­sio­nen mit Hersteller-Prefix konvertiert.

Sie müssen lediglich daran denken, die neue CSS-Gradient-Syntax in Contao 3 zu verwenden.

Core-Übersetzungen auf transifex.com

Beginnend mit Contao 3 werden wir die Core-Übersetzungen auf transifex.com verwalten und zusammen mit der Core-Distribution ausliefern. Mehr dazu finden Sie in einer separaten Ankündigung.

Zurück zur News-Übersicht.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 4.

Bücher und Videos