Contao-News

Wir informieren Sie hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Contao 4.3.0 verfügbar

von Leo Feyer

Contao Version 4.3.0 ist verfügbar. Das Feature-Release enthält unter anderem flexiblere eigene Layoutbereiche, die Option "Speichern und duplizieren", einen Image-Service sowie die Möglichkeit, das Formular-Template auszutauschen. Außerdem wurden das Backend-Theme und die HTTP/2-Unterstützung verbessert.

Eigene Layoutbereiche

Eigene Layoutbereiche sind jetzt nicht mehr auf eine Position beschränkt. Stattdessen können die Layoutbereiche beliebig auf die vorhandenen Positionen verteilt und optional mit einem individuellem Template versehen werden.

Speichern und duplizieren

Die Schaltfläche "Speichern und duplizieren" speichert das aktuelle Element, erstellt eine Kopie und öffnet die Kopie anschließend zur Bearbeitung. In diesem Zusammenhang wurden die Schaltflächen als Split-Buttons umgebaut, um die Übersichtlichkeit zu erhalten.

Laufende Events

Bisher wurden laufende Events in der Eventliste immer angezeigt. In Contao 4.3 kann in der Modulkonfiguration festgelegt werden, ob laufende Events angezeigt werden sollen oder nicht.

Formular-Template

Es ist jetzt möglich, nicht nur für die Formularfelder sondern auch für das Formular an sich ein individuelles Template auszuwählen. Um dies zu realisieren, musste das Template form.html5 in form_wrapper.html5 umbenannt werden.

Bild-Metadaten

Bisher gab es im Meta-Wizard ein Feld namens "Titel", das jedoch als alt-Attribut verwendet wurde. In Contao 4.3 gibt es nun sowohl das Feld "Titel" als auch das Feld "Alternativer Text".

HTTP/2-Unterstützung

Das Zusammenfassen der .css- und .js-Dateien zu einer großen Datei ist bei der Verwendung von HTTP/2 kontraproduktiv, daher gibt es jetzt die Möglichkeit, den Combiner im Seitenlayout zu deaktivieren.

Unveröffentlichte Elemente anzeigen

Die Funktion "Unveröffentlichte Elemente anzeigen" in der Frontend-Vorschau zeigt ab sofort nur noch unveröffentlichte Elemente und keine geschützten Elemente mehr an. Um geschützte Elemente zu sehen, muss die Frontend-Vorschau mit dem entsprechenden Mitglied aufgerufen werden.

Tastaturbedienbarkeit

Alle Wizards (z.B. der Tabellen-Wizard oder der Modul-Wizard) lassen sich jetzt vollständig mit der Tastatur bedienen. Bisher konnten die Wizards nicht per Tastatur sortiert werden.

CSS-Klassen für Bildgrößen

Bildgrößen können ab jetzt mit einer oder mehreren CSS-Klassen ergänzt werden.

Template-Loader

Nachdem der Class-Loader bereits seit Contao 4.0 deprecated ist, ist nun auch der Template-Loader deprecated. Der Symfony Resource-Finder findet die Templates automatisch und speichert das Suchergebnis im Cache ab.

Image-Service

Contao 4.3 stellt einen Image-Service zur Verfügung, der alle bisherigen Bild-Operationen übernimmt und zusätzlich zur GDlib auch Imagick und Gmagick unterstützt. Der Service behandelt neben den klassischen Bildformaten auch SVG-Bilder.

Symfony-Umbau

In Contao 4.3 nutzen wir Doctrine Schemas, um die Datenbank-Struktur im Installtool zu aktualisieren. Dadurch sind wir sowohl mit Doctrine ORM Datenbank-Updates als auch mit Doctrine Migrations kompatibel.

Außerdem gibt es jetzt die Möglichkeit, Einstellungen aus der localconfig.php in der Symfony-Konfiguration vorzunehmen, indem diese unter dem Namespace contao.localconfig angelegt werden.

Update-Hinweise

Ab Contao 4.3 nutzt die Standard-Edition die neue Symfony 3-Dateistruktur.

Siehe auch: GitHub-Tickets | GitHub-Compare View | Contao-Changelog | Release-Übersicht

Zurück zur News-Übersicht.

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Christian |

Vielen Dank für die neuen Features.

Kommentar von René |

Hallo, danke für die neuen Funktionen!
Ist der "Contao Manager" jetzt schon dabei - oder kommt der mit der LTS Version?
LG

Was ist die Summe aus 6 und 4?

Bücher und Videos