Contao-News

Wir informieren Dich hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Das Webconsulting-Template (von der Buch-CD) aktualisieren

Maskottchen der TYPOlight Tipps & Tricks Ecke

Im Forum sehe ich immer wieder Nutzer, die das offizielle TYPOlight-Handbuch gekauft haben und beim Importieren des Webconsulting-Templates eine Fehlermeldungen bekommen. Der Grund dafür ist meistens, dass die Template-Version nicht mit der aktuellsten TYPOlight-Version zusammenpasst.

Die Ursache des Problems

Wenn das Buch vom Verlag veröffentlicht wird, ist die Version des auf der CD hinterlegten TYPOlight-Templates natürlich topaktuell. Die Entwicklung von TYPOlight bleibt in den Monaten nach der Buchveröffentlichung aber - zum Glück - nicht stehen, sondern geht ständig weiter. Dadurch entsteht das benannte Problem, da in TYPOlight-Templates immer die Datenbankstruktur mitgespeichert wird und sich diese oft bei Updates des CMS ändert.

Dieses Problem kann leider nicht verhindert werden, da der Verlag die CD natürlich nicht mal eben austauschen kann, sobald das Buch im Handel ist.

Die einfache Lösung

Zum Glück lässt sich das Problem sehr einfach beheben. Die Lösung besteht darin, dass man bei der Installation immer die passende TYPOlight-Version zu einem Template nutzt.

  1. Installiert die TYPOlight-Version von der Buch-CD
  2. Importiert im Rahmen der Installation das auf der Buch-CD enthaltene Template.

Sobald das Template installiert ist, kann man dann auf die aktuellste TYPOlight-Version updaten. Für das Update habt ihr zwei Möglichkeiten:

  • Manuelles Update
  • Automatisches Update

Manuelles Update (kostenlos)

Das manuelle Update dauert mit etwas Übung nur wenige Minuten:

  1. Überschreibt via FTP die Dateien der installierten alten TYPOlight-Version (mit dem bereits importierten TYPOlight-Template) mit den neuen Update-Daten*.
  2. Ruft das Install-Tool nochmal auf und aktualisiert damit die Datenbank.

* Update-Daten = Ladet das aktuelle TYPOlight-Paket von der offiziellen Webseite herunter und entpackt es. Löscht dann lokal erstmal die folgenden Dateien daraus, damit sie nicht das bereits eingespielte Template/die Konfigurationsdaten überspeichern bzw. weil ihr sie einfach nicht benötigt, wenn ihr schon ein Template nutzt:

/basic.css
/music_academy.css
/print.css
/system/config/dcaconfig.php
/system/config/localconfig.php
/files/music_academy/ (den ganzen music_academy-Ordner)

Automatisches Update (kostenpflichtig)

Die Firma iNet Robots bietet den kostenpflichtigen LiveUpdate Service an, mit dem ihr TYPOlight automatisch updaten könnt. Die dafür notwendige Live Update ID kostet pro Jahr für eine Domain nur ca. 10 €. Wenn ihr gleich mehrere Domainlizenzen benötigt, gibt es sogar noch Rabatt. Sobald ihr die ID habt, könnt ihr euch im TYPOlight-Backend einloggen und sie dort unter System > Wartung eingeben. Klickt dann auf den Aktualisieren-Button und schon wird das automatische Live Update ausgelöst.

Ich kann diesen Service generell absolut empfehlen. Gerade für Leute wie mich, die sehr viele TYPOlight-Installationen pflegen (privat und für meine Kunden) ist das eine enorme Zeitersparnis. Bei komplexen Projekten mit vielen individuellen Anpassungen muss man zwar unabhängig vom gewählten Update-Typ danach noch weitere Anpassungen durchführen (vor allem bei Minor-Versionen), aber das Live Update erleichtert die Arbeit trotzdem erheblich.

Zurück zur News-Übersicht.

Kommentare

Kommentar von Peter Müller |

Sehr schöne Anleitung für ein immer wieder auftauchendes Thema.

Ich hatte letztens den Fall, dass ich zwar das Webconsulting-Template hatte, aber die Buch-CD nicht finden konnte. Auf Sourceforge kann man ggfs. auch ältere TYPOlight-Versionen downloaden.

Weiter zurück als V2.7.6 wird man aber wohl nicht gehen müssen.

Kommentar von Ralph Knobelspiess |

hallo, das angepasste webconsulting-template für typolight 2.8 besteht ja bei iNet Robots. am einfachsten würde doch dieses den käufern des buches zum download zur verfügung gestellt. mfg

Anmerkung von Nina:
Das wäre nur sehr aufwändig möglich (Feststellen wer ein echter Käufer ist, Bereitstellung, etc.). Deshalb macht es wesentlich mehr Sinn, den Leuten zu erklären wie einfach man das selbst updaten kann. Dieses Wissen benötigen sie sowieso auch bei jedem nachfolgenden Update Lächelnd

Allerdings sollte man natürlich bedenken, dass ein manuelles Update später (wenn schon Änderungen durchgeführt und z. B. das Layout angepasst wurde), etwas anders funktionieren. Dafür gibt es diese Anleitung, wie man TYPOlight manuell aktualisiert.

Kommentar von Leo Feyer |

Zudem sind die Kauftemplates nur auf Englisch verfügbar. Das Buch-Template ist eine exklusive Version auf Deutsch, die nur zusammen mit dem Buch (oder dem Video-Training) erhältlich ist.

Kommentar von Florian Bender |

Nina, du solltest beim manuellen Update auch noch die langconfig.php als zu löschende Datei nennen, der Vollständigkeit halber.

Ansonsten ein wichtiger Hinweis/gute Anleitung für die Hilfesuchenden!

Anmerkung von Nina:

Ich habe bewusst nur die ganz üblichen Dateien genannt, mit denen der Anfänger so arbeitet. Es ist in meinen Augen ziemlich unwahrscheinlich, dass so jemand gleich an der langconfig.php rumschraubt. Aber du hast natürlich recht: Wenn der Nutzer das wider Erwarten doch schon getan hat, muss er darauf achten, dass er sich diese Datei nicht überspeichert.

Kommentar von Matthias Mees |

Ich gehöre zu denen, die eine „uralte“ Version des Buches haben -- TL ist in Version 2.6.0 auf der Buch-CD enthalten. Wenn ich das genau so, wie hier von Nina beschrieben durchspiele, enthält das importierte Webconsulting-Template keinerlei Hintergrundgrafiken.

Fehler auf der Buch-CD oder Fehler beim Import?

Anmerkung von Nina:

Das war damals ein Fehler bei der ersten Buch-CD wie in diesem alten Beitrag beschrieben wird. Die fehlenden Dateien kannst du hier herunterladen.

Kommentar von Nina Gerling |

Problemstellung die im Forum aufkam:
Nach dem Update auf die 2.8.1 sind die Events nicht mehr formatiert.

Lösung:
Mit der 2.8.1 haben sich Event-Templates geändert so dass der bisherige CSS-Aufruf dafür nicht mehr passt. Bearbeitet daher nach dem Update im Stylesheet-Generator die webconsulting_frontpage.css und ändert dort alle Aufrufe von .mod_upcoming_events auf .mod_eventlist ab.

Kommentar von chrisbirne |

Vielen Dank für den Hinweis. Wenn man nicht nur immer so vergessslich wäre.
Viele Grüße
Thomas

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?