Contao-News

Wir informieren Dich hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Einladung zum Call am 24.04.2014

von

Am Donnerstag, den 24. April 2014, findet von 19 Uhr bis 21 Uhr ein öffentlicher Call zum Thema "Contao und Symfony – Wie geht es weiter?" statt, zu dem wir alle Interessierten herzlich einladen.

Hintergrund

Wie bereits in der News zur Auflösung des Contao-Teams angekündigt, wollen wir strategische Entscheidungen zukünftig in größerer Runde diskutieren, damit diese nicht an den Bedürfnissen der Nutzer vorbei getroffen werden. Die CCA hat darüber hinaus angeregt, regelmäßig öffentliche Calls abzuhalten, in denen beispielsweise auch Fragen zur Entwicklung gestellt oder gemeinsam Lösungen für aktuelle Probleme erarbeitet werden können.

Technische Umsetzung

Die Telefonkonferenzen werden mit Hilfe der Software Mumble umgesetzt, einer frei verfügbaren Skype-Alternative ohne Beschränkungen der Teilnehmerzahl. Die CCA stellt uns dazu ihren Mumble-Server zur Verfügung und hat außerdem angeboten, Mumble-Einsteigern bei der Einrichtung der Software zu helfen (Kontakt siehe hier). An dieser Stelle schon mal vielen Dank dafür.

Agenda

Thema des Calls vom 24. April 2014 ist "Contao und Symfony – Wie geht es weiter?".

Vor ca. einem Monat haben wir ein Proof of Concept im Zweig feature/contao-with-symfony veröffentlicht, wie die Verschmelzung von Contao und Symfony aussehen könnte. Ziel des Calls ist die Diskussion, inwiefern dieser Ansatz Sinn ergibt, wer ihn wie verwenden würde und wie weit die Zusammenführung der beiden Systeme gehen soll. Soll das Framework nur geladen werden, damit die Komponenten genutzt werden können, oder soll es möglich sein, komplette Contao-Erweiterungen als Symfony-Bundle zu erstellen?

Zurück zur News-Übersicht.

Kommentare

Kommentar von Timon Schroeter |

Hallo *,

von Symfony 2 bin ich seit 2011 schon total begeistert. Symfony in Zukunft als Basis für Contao zu nehmen finde ich eine hochinteressante Möglichkeit. Framework-Features kämen dann aus einem Top-Framework, CMS-Features aus einem Top-CMS.

Natürlich wäre das ein großer Schritt und will somit gut überlegt sein. Ich habe mir diesen Call im Kalender vorgemerkt, ebenso die Installation von Mumble rechtzeitig vorher. Ebenfalls gespannt bin ich auf den Proof-of-Concept-Code.

Ich freue mich, Donnerstag mit Euch zu sprechen. Vielleicht kann ich etwas zur Diskussion beitragen.

Timon

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.