Contao-News

Wir informieren Sie hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Entschlackung des Release-Prozesses

von

Zur Entschlackung des Release-Prozesses und aufgrund des kaum vorhandenen Mehrwertes werden wir zukünftig auf die Ankündigung von Patch-Versionen auf contao.org sowie auf die Distribution von Contao als .zip-Archiv verzichten.

Patch-Versionen

Eine Patch-Version ist ein Release, in dem ausschließlich Fehler behoben werden. Es ändert sich die dritte Stelle der Versionsnummer, also z.B. von 4.4.19 auf 4.4.20.

Was ist das Problem mit den Ankündigungen?

Nachdem wir eine neue Version von Contao freigegeben haben, müssen wir Ankündigungen auf contao.org in aktuell vier Sprachen schreiben, diese auf Twitter und Facebook teilen und in das Community-Forum übernehmen. Der Arbeitsaufwand steht gerade bei Ankündigungen von Patch-Versionen in keinem Verhältnis zum Nutzen, da diese selten mehr Informationen enthalten als das Changelog.

Wie erfahre ich zukünftig von neuen Patch-Versionen?

Neue Patch-Versionen werden wir weiterhin auf Twitter ankündigen. Zudem erhaltet ihr neue Versionen sowieso automatisch beim Aktualisieren der Pakete im Contao Manager. Es wäre auch denkbar, dass der Manager auf neue Patch-Versionen hinweist – wir werden darüber beim nächsten Mumble-Call sprechen.

Was ist mit Security-Releases?

Sicherheitsrelevante Versionen – auch Patch-Versionen – werden auch weiterhin auf contao.org angekündigt.

Contao als .zip-Archiv

Aufgrund der anfänglichen Probleme bei der Installation von Contao 4.0 (fehlende SSH-Zugänge, zu wenig RAM für Composer etc.) hatten wir damals die Distribution als .zip-Archiv von Contao 3 übernommen. Das initiale Auflösen der Abhängigkeiten entfiel dadurch.

Mittlerweile haben wir jedoch den Contao Manager inklusive Cloud-Resolving, so dass das "Hilfsmittel" .zip-Archiv nicht mehr benötigt wird. Es verursacht sogar eher Probleme, da wir es immer für die älteste unterstützte PHP-Version kompilieren müssen; wer Contao 4.4 aus dem .zip-Archiv installiert, enthält also Abhängigkeiten für PHP 5.6 – selbst wenn auf dem Server eigentlich PHP 7.2 läuft.

Zukünftig kann Contao daher nur noch über den Contao Manager oder über Composer (create-project) installiert werden.

Ich bin mit den Änderungen nicht einverstanden. Was kann ich tun?

Falls eine der Änderungen für euch nachteilig sein sollte, meldet euch bitte beim nächsten Mumble-Call am 5. Juli um 15:00 Uhr und erklärt uns euren Anwendungsfall. Wir suchen dann gemeinsam nach einer Lösung.

Zurück zur News-Übersicht.

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Leo |

Wer noch RSS nutzt, kann sich auch den Packagist-Feed abonnieren, um über neue Versionen informiert zu werden: https://packagist.org/feeds/package.contao/managed-edition.rss

Bitte addieren Sie 6 und 2.

Bücher und Videos