Contao-News

Wir informieren Sie hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Erweiterung CFS-Maps – Interview mit Jürgen Witte, Küstenschmiede

von Thomas Weitzel

CFS-Maps ermöglicht die einfache Integration diverser Online-Karten in Contao. Dazu wird die JavaScript-Bibliothek "OpenLayers" verwendet.

Zurzeit werden 9 verschiedene Karten und Spezialkarten (z. B. Radfahrer- und ÖPNV-Karte) unterstützt, die auf der Datenbank von OpenStreetMap (kurz OSM) basieren. Außerdem können auch Google- und Bing-Karten angezeigt werden. Optional kann es dem Nutzer ermöglicht werden, zwischen den im Backend definierten Karten zu wechseln.

Auf der Karte können beliebig viele Lokationen mit verschiedenen Icons/Symbolen angezeigt werden. Diese werden im Backend mit einem visuellen Geokoordinaten-Wizards (Geopicker) definiert. Zusammen mit der Erweiterung CFS-Forum ist sogar das Definieren von Lokationen durch Mitglieder im Frontend möglich.

Lokationen, Strecken und Flächen, die in Standard-Geo-Formaten (GPX, KML, GeoJSON) definiert sind können genutzt werden. Damit lassen sich z. B. Buslinien oder Gebietsgrenzen darstellen.

Zudem lassen sich Lokationen auch bei Terminen definieren. Andere Tabellen können mit wenigen Zeilen PHP Code selber als Datenquellen hinzugefügt werden.

Außerdem bietet CFS-Maps eine Fülle von Konfigurationsmöglichkeiten.

Vita

Jürgen Witte ist Softwareentwickler mit langjähriger Erfahrung, unter anderem mit Delphi, Java und ABAP (SAP). Seit 2011 ist er angestellt bei der Küstenschmiede in Jever und entwickelt in einem kleinen Team unter anderem die Erweiterungen CFS-Maps und CFS-Forum in Contao für Web-Projekte mit PHP und Javascript.

Erweiterung in der Erweiterungsliste

http://www.contao.org/de/extension-list/view/cfs_maps.de.html

Handbuch/Präsentation

http://www.kuestenschmiede.de/downloads.html

Wie und wann hast du das CMS Contao entdeckt?

Anfang 2011 hat mich Matthias von der Küstenschmiede angesprochen, und gefragt, was ich vom CMS Contao halten würde, und ich war angetan von dem Konzept und der Art und Weise Komponenten zu entwickeln.

Was führte dazu, dass du mit der Entwicklung von Erweiterungen für das CMS begonnen hast?

Die Idee, mit Contao Web-Anwendungen zu entwickeln brachte uns die ersten Erfahrungen mit der PHP Programmierung unter Contao. Als wir uns dann OSM-Karten in Contao anzeigen wollten, fanden wir keine passende Erweiterung, und dann haben wir einfach angefangen.

Welche deiner Erweiterungen ist aus deiner Sicht ein Meilenstein? Und warum?

Die Integration von CFS-Maps in CFS-Forum finde ich sehr gelungen. Damit lassen sich einfach Karten mit Informationen generieren, die die Nutzer (Mitglieder) des Forums selber hinterlegen können.

Erhältst du viele Anfragen zu deiner/deinen Erweiterungen?

Wir erhalten regelmäßig Anfragen zu beiden Erweiterungen.

Sind dies mehr Anfragen für die Weiterentwicklung und Anpassung deiner Erweiterung(en) oder Fragen zur Anwendung?

Meistens geht es um die Frage, ob bestimmte Funktionen vorhanden sind, und oft entwickelt sich daraus eine Anpassung.

Planst du neue Funktionen für deine Erweiterung(en)?

Ja. Wir fügen regelmäßig neue (insbesondere OSM-basierte) Karten hinzu. Wir werden eine direkte Unterstützung der Overpass API anbieten, mit deren Hilfe u.a. POIs (wie z.B. Briefkästen, Restaurants uvm.) aus der OSM-Datenbank geladen und mit Markern (die bei uns „Lokationen“ heißen) auf der Karte dargestellt werden können. In diesem Zusammenhang wird es auch erforderlich sein, dass Lokationen ggfs. erst ab definierbaren Zoomstufen angezeigt werden. Zudem wird ein „Clustering“ konfigurierbar sein; das bedeutet, dass Lokationen, die bei der aktuellen Zoomstufe nahe zusammenliegen zu einem Marker zusammengefasst werden. Außerdem sollen Strecken und Flächen zukünftig visuell in einem Wizard definierbar sein.

Wir möchten auch das OSM-Projekt in der Form unterstützen, dass wir es ermöglichen, in CFS-Forum definierte Lokationen in die OSM-Datenbank kontrolliert zurückzuschreiben.

Welches Feedback außer Supportanfragen erhältst du von den Anwendern? Lob, Kritik, Spenden?

Größtenteils Lob. Es sieht so aus, als ob die Contao-Community den doch großen Zeitaufwand, der in unsere Erweiterungen fließt einschätzen kann, was zu mindest die oftmals dankbaren Worte in E-Mails und auch im Forum deutlich machen. Unsere Motivation ist auch dank dieser Feedbacks ungebrochen.

Welches Feedback wünschst du dir von Anwendern, Entwicklern und dem Contao Team?

Ich würde gerne erfahren, auf welchen Webseiten unsere Erweiterungen eingesetzt werden. Schön wäre es auch zu wissen, was die größten Probleme bei der Nutzung sind. Verbesserungsvorschläge sind uns sehr willkommen.

Was fehlt deiner Meinung nach an Informationen / Hinweisen (Hinweise auf API, Roadmap, etc..), speziell für die Entwicklung von Erweiterungen für Contao?

Es wäre schön, wenn es eine Beispiel-Erweiterung gäbe, in der die üblichen Aufgabenstellungen bei Contao-Erweiterungen auf einfache Weise demonstriert sind.

Welche Fragen hast Du an die Community? An das Contao Team?

Wir planen CFS-Maps soweit auszubauen, dass Contao auch eine Art Content Management System für Geoinformationssysteme (GIS) wird. Was haltet Ihr von der Idee?

Herzlichen Dank für deine Zeit und das Interview.

Zurück zur News-Übersicht.

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Leo Unglaub |

Ich habe mir die Erweiterung gerade mal etwas näher angeschaut. Da sind ein paar relativ komische dinge im Code, auf welche ich hier aber nicht eingeben möchte. Was mich wirklich stört ist, dass diese Extension wieder eigene Libs mit bringt, anstatt die vorhandenen zu verwenden. Es gibt bereits seit längerem eine OpenLayers-Extension, welche die aktuellen Pakete mitbringt. Es macht daher also keinen Sinn, wenn man diese noch mal selbst ausliefert. Dieses "ja keine fremd libs verwenden" ist etwas, das mich in so vielen Contao-Extensions aufregt.

Kommentar von Matthias Eilers |

CFS-Maps ist hochgradig abhängig von OpenLayers. Wir haben uns Deine Extension natürlich angeschaut. Haben uns dann entschlossen auf die eigene Einbindung zu setzen. OpenLayers ist das Fundament unserer Extension und wir wollen sowohl auf die eingebundene Version, als auch auf die Paketierung (Funktionsumfang, Größe) der Bibliothek selbst einfluss nehmen. Wir versuchen die ausglieferten Bibliotheken möglichst klein zu halten. Ich hoffe Du hast dafür Verständnis.

Ich würde mich freuen, wenn Du uns zu den komischen Dingen im Code mal eine ehrliche E-Mail schreiben könntest. Wir sind jederzeit dazu bereit es besser zu machen.

Bücher und Videos