Contao-News

Wir informieren Dich hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Interview mit dem Entwickler-Team von "MetaModels"

Ziel dieser Interviewserie ist die Vorstellung neuer Extensions und Dienste aus und von der Community.

Name und Beschreibung der Extension/des Services

MetaModels ist der offizielle Nachfolger der bekannten Catalog-Extension und bietet mehr Flexibilität und Skalierbarkeit. Aufgrund der fehlenden Möglichkeiten im Catalog haben wir uns entschlossen, von Null zu beginnen und dieses Mal alles richtig zu machen. Das heißt, dass wir den Redakteur im Backend durch vielfältige Möglichkeiten und den Entwickler durch klar strukturierten Code abholen und zukünftig keine Grenzen setzen möchten.

Aufzählung der wichtigsten Funktionen

Schon jetzt bietet MetaModels die Möglichkeit, übersetzbare Einträge zu verwalten, und auch Varianten (ähnlich Isotope) sind möglich. Es stehen derzeit 22 offizielle Attribute (Zusatzextensions) zur Verfügung und etliche User aus der Community programmieren an weiteren. Zudem gibt es 6 Filter für das Frontend, an denen aber noch gearbeitet wird.

Link zum Projekt: http://now.metamodel.me

Handbuch/Tipps im WIKI: http://de.contaowiki.org/MetaModels

Wann ist das Projekt gestartet?

Im Mai 2012 wurde das Projekt inital als geschlossene Beta und unter dem Namen „MetaModels” gestartet. Im November wurde die Extension dann für die Community veröffentlicht und auf dem Contao Camp 2012 präsentiert.

Was führte dazu, dass mit der Entwicklung begonnen wurde?

Die Agentur MEN AT WORK benötigte Anfang 2012 einen Catalog, der Varianten und über 26 Sprachen verwalten konnte. Da Christian Schiffler schon seit langer Zeit ein gedankliches Konzept für eine neue Catalog-Version vorliegen hatte, konnte man sich einigen und so innerhalb kürzester Zeit eine Vorabversion der Extension realisieren.

Wer sind die Entwickler dahinter?

Zurzeit wird die Extension von 4 Teammitgliedern, 4 festen Unterstützern und vielen Entwicklern aus der Community weiterentwickelt. Christian Schiffler und Andreas Isaak leiten das Projekt und ihnen zur Seite stehen Stefan Heimes und Christian de la Haye als weitere Entwickler aus dem Team.

Mehr Informationen: now.metamodel.me/en/about/community

Gibt es bereits geplante Weiterentwicklungen, inkl. Kompatibilität zu C2/C3?

Derzeit planen wir die Unterstützung von Contao 3.1. Leider ist das aufgrund der Komplexität der Extension keine leichte Aufgabe und erfordert viel Zeit und Planung. Außerdem planen wir bereits weitere nützliche Funktionen wie einen Isotope- oder Avisota-Connector und natürlich Frontend-Editing – für viele User das Herzstück des Catalogs.

Einen Überblick darüber könnt ihr auf der Fundraising-Seite erhalten: http://now.metamodel.me/en/fundraising

Kostet die Extension/der Service etwas?

Nein, MetaModels bleibt vollkommen kostenfrei und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Als Team leben wir OpenSource und möchten diese Extension für jeden aus der Community frei verfügbar halten. Das hat den kleinen Nachteil, dass wir große Funktionen nicht alleine stemmen können oder sie auf einen großen Zeitraum verteilen müssen.

Kann man sich als Entwickler an der Weiterentwicklung beteiligen?

Ja, jeder Entwickler mit guten PHP- und Contao-Kenntnissen ist eingeladen, uns bei der Entwicklung zu unterstützen. Das kann bei der Programmierung von neuen Attributen anfangen und endet mit der Unterstützung in MetaModels selbst. Sollten Entwickler Fehler finden, so sind sie dazu eingeladen, uns die Lösung zu schicken. Am liebsten als Pull-Request bei Github.

Link zur Entwicklerversion/Versionsmanagement

Existieren andere Möglichkeiten der Unterstützung?

Wie schon oben erwähnt, benötigen wir die Unterstützung der Community, um Ziele wie die Contao 3-Kompatibilität zu erreichen. Auf der Fundraising-Seite http://now.metamodel.me/en/fundraising haben wir dafür ein Spendenbutton pro Funktion hinterlegt. Ihr könnt dort auch sehen, welchen Aufwand wir pro Funktion einschätzen, wie viele Leute bereits gespendet haben und in welchem Zeitraum wir die Funktion fertigstellen, wenn die volle Summe erreicht ist. Natürlich nutzen wir aber schon das bisher gespendete Geld, um so viel zu erreichen wie möglich.

Wer Hilfe im Rahmen eines Kundenauftrags benötigt, kann uns als Teammitglieder gerne buchen und so die MetaModels-Extension unterstützen.

Was wünscht ihr euch von der Community?

Dass noch mehr User aus der Community MetaModels nutzen und dass sie das Potential für Ihr Projekt erkennen.

Welche Fragen habt ihr an die Community?

Als Team interessiert uns natürlich brennend, welche Features und Funktionen sich die Community wünscht und welchen Eindruck MetaModels bei Ihnen hinterlässt. Daher rufen wir dazu auf, mit uns zusammen im Forum, bei Github oder bei Facebook neue Ideen zu entwickeln und bestehende Funktionen zu verbessern.

Herzlichen Dank für eure Zeit und das Interview.

Weitere Informationen: Wiki | Twitter | Facebook

Zurück zur News-Übersicht.

Kommentare

Kommentar von Knut |

EIn tolles Interview und interessante News zu Meta Models. Ich werde die Extension bald auch einmal testen.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 3?