Contao-News

Wir informieren Sie hier regelmäßig zu Updates, stellen Best-Practice-Arbeiten vor und berichten über Aktuelles aus dem Contaoversum.

Rückblick auf das erste Core-Entwicklertreffen 2018

von

Jedes Jahr trifft sich das Contao Core-Entwicklerteam zwei Mal für einen kurzen Code-Sprint von drei Tagen. Da im Moment vier Entwickler aus der Schweiz kommen, findet das Treffen jeweils ein bisschen ausserhalb von Zürich statt. Die Treffen werden von der Contao Association getragen und sind für uns sehr wichtig. Mitglied werden und uns somit unterstützen kann man hier.

Ich habe mir vorgenommen, jeweils nach einem solchen Treffen die wichtigsten Informationen zusammenzutragen und so mit der gesamten Community zu teilen. Dieses Mal haben uns folgende Themen beschäftigt:

Contao Manager

Der Contao Manager ist und bleibt ein sehr wichtiges Thema für uns. Es ist eine sehr komplexe Applikation und wird bereits heute immer wieder als Beispiel für Composer-basierte GUI's hergenommen. Auch die Macher von anderen Content Management Systemen schielen auf das was wir bereits heute haben.

Wir sind nach wie vor überzeugt, dass Composer für die Abhängigkeitsauflösung in der PHP-Welt die richtige Wahl ist, auch wenn sich viele unserer User gerne lauthals darüber beschweren. Leider müssen wir uns auch immer öfter anhören, dass die PHP-Entwickler mit Ressourcen klotzen, unsorgfältig arbeiten, die User vergessen uvm. Auch Beleidigungen auf persönlicher Ebene nehmen zu und das obwohl inzwischen jedem in dieser Community bewusst sein sollte, dass wir ein Community-Projekt sind und niemand irgendwelche Ansprüche an jemand anderen zu stellen hat.

Diese Aussagen sind nicht nur unwahr, sondern auch gefährlich. Sie sind Gift für unsere Community, die für viele eine kleine Familie geworden ist. Bei der Wortwahl im Forum und auf Github (und überhaupt) sollte man also vorsichtig sein. Wie dem auch sei, alle Core-Entwickler sind sich einig, dass wir mit Composer auf dem richtigen Weg sind und das Speicherproblem eine unserer letzten grossen Hürden darstellt. Daher haben Andreas und ich uns in diesen 3 Tagen vor allem dem Manager gewidmet und wir sind zuversichtlich, dass unsere Nutzer/-innen auf die Konferenz hin Neuigkeiten erwarten dürfen.

Symfony Reverse Proxy

Sehr beschäftigt hat uns auch der Reverse Proxy, welcher den meisten unter "HTML-Cache" bekannt sein dürfte. Da gab es in letzter Zeit einige Änderungen an Symfony, welche dazu geführt haben, dass unsere Seiten nicht mehr gecached werden. Das zu reparieren ist leider nicht so einfach und mit einer Zeile Code erledigt, sondern erfordert Änderungen an mehreren Komponenten. Unter anderem haben wir auch festgestellt, dass Symfony selbst Bugs enthält, zu deren Behebung wir nun beitragen.

Die kommenden Versionen von Contao dürften also wieder normal cachen.

Drag and Drop

Für die User wird es in der Version 4.6 Drag and Drop-Uploads im Dateimanager geben. Ausserdem werdet ihr auch Dateien bzw. ganze Verzeichnisse per Drag and Drop verschieben können. Dafür hat Martin gesorgt. Ausserdem hat Martin die Dateisynchronisierung im Backend erheblich beschleunigt und sich mit der erneuten Verbesserung unserer Formular-Sicherheitsabfrage beschäftigt, damit diese ohne Session auskommt.

Auch das ist eine Auswirkung der Reverse Proxy-Optimierungen bzw. des "HTML-Caches", denn umso weniger Session, desto mehr kann gecached werden.

2-Factor-Authentifizierung

Nachdem David und Andreas bereits für Contao 4.5 unseren gesamten Authentifizierungsmechanismus auf Symfony umgestellt hatten (was nebenbei erwähnt der grösste Pull Request der Geschichte von Contao wurde), wollten wir nun von den neuen Möglichkeiten profitieren. Jim und David haben sich während der 3 Tage mit 2-Factor-Authentifizierung beschäftigt. Leider gestaltet sich das ein bisschen schwieriger als erwartet, so dass wohl keine konkreten Resultate für die 4.6 erwartet werden dürfen.

Aber in Zukunft soll es sicher so sein, dass neben Benutzername und Passwort auch optional ein zweiter Faktor abgefragt werden kann, um Contao noch sicherer zu machen.

Symfony 4

Jim hat sich ausserdem mit der Kompatibilität zu Symfony 4 beschäftigt und bereits jede Menge Vorarbeit geleistet, so dass Contao 4.6 mit Symfony 4 kompatibel sein wird.

Release-Termine

Darüber hinaus haben wir die Anpassung der Release-Termine besprochen, denn beim Release von Contao 4.5 mussten wir feststellen, dass zwischen dem Release von Symfony und unserem Termin schlichtweg zu wenig Zeit bleibt, auf Änderungen zu reagieren. Wir hoffen dadurch noch mehr von Symfony profitieren bzw. Inkompatibilitäten vorbeugen zu können.

Ausblick

Das nächste Entwicklertreffen wird voraussichtlich im August stattfinden. Ein wichtiges Thema, das sich schon länger auf unserer Liste befindet, ist der Routing-Mechanismus. So bezeichnen wir den Prozess, der auf Basis der URL die korrekte Seite finden soll. Eine Umstellung auf z.B. den Symfony CMF-Router würde uns weitere Möglichkeiten eröffnen wie z.B. sichere Cookies über HTTPS, automatisches Umleiten auf HTTPS, mehr Performance und für Entwickler besonders wichtig: saubere Dependency Injection.

That's all folks! Wir sehen uns hoffentlich auf der Konferenz in Salzburg!

- Yanick

Zurück zur News-Übersicht.

Bücher und Videos