Contao Camp 2018

Basislager Coworking (Peterssteinweg 19, 04107 Leipzig)

Rückblick auf das Contao Camp 2018 in Leipzig

Ingolf Steinhardt aka. zonky hat seine Eindrücke niedergeschrieben und eine tolle Zusammenfassung der Sessionthemen zusammengestellt. Herzlichen Dank dafür!

Zugegeben „Camp“ hatte für mich bisher die Aura von „Camp-ing“ – also eher bierselige Stimmung, derer, die was Wissen und ein Prost auf die guten alten (Modem-)Zeiten … in Anbetracht des sehr moderaten Ticketpreises und der Möglichkeit, meiner alten Heimat einen Besuch abzustatten, habe ich mich erstmals auf ein Contao Camp begeben. Vielleicht lag auch meine Skepsis darin begründet, dass ich bisher noch kein Barcamp besucht habe – meine erste Anmeldung bei einem Barcamp bei Jan T. wurde vom Oktober in den Januar verschoben. Vielleicht lag es auch an meiner „Ingenieurseele“, die einen Widerspruch in einer Veranstaltung ohne minutiösen Plan sah.

Wie dem auch sei, ich bin nach Leipzig als Mitfahrer eines unserer Contao-Stammtischler nach Leipzig gefahren und habe im super zentral gelegenen Motel One eingecheckt. Schon vor dem Passieren der Eingangstür waren erste bekannte Contao-Gesichter zu sehen – und in diesem Tenor war auch der erste Abend im „Wohnzimmer“ der Vodkaria angenehm gesprächslastig.

Die Stunde der Wahrheit war dann doch der Start der Veranstaltung am Sonnabend-Morgen: Nicky, Präsident der Contao Association – stehend auf einem kleinen Podium – fragte in die Runde wer denn Vorschläge für eine Session hätte. Hinter ihm eine Tabelle mit vier Spalten für verfügbare Räume und fünf Zeitslots je 45 min. Erstmal Stille! Wer ist der Erste? Nachdem das Eis gebrochen war, folgten nach dem ersten „Ich könnte was zu … berichten“ weitere Wortmeldungen und je nach Anzahl der Interessierten wurden die Sessions auf die Größe der Räume verteilt. Nach den ersten Wortmeldungen folgten auch zügig die Meldungen „Ich interessiere mich für … – wer noch?“.

Nach recht kurzer Zeit war der erste Tag gefüllt und Topics für den zweiten Tag festgehalten. Für mich positiv überraschend, die Spannbreite der Themen – da war von „Einführung in ...“ z.B. bei Isotope und MetaModels bis zu „Programming“ wie API & Core, MCW, Symfony viel Interessantes dabei. Auch Themen wie Außendarstellung von Contao oder Robert Windisch als spontaner Gast aus dem Wordpress-Lager waren Thema (eine Liste der Sessionthemen mit Stichpunkten s.u.).

Ich selbst habe drei Sessions begleitet zu den Themen „Einführung in MetaModels (MM)“, „MM FAQ“ und „Finanzierung von Erweiterungen“ und zwei weitere vorgeschlagen. Die Zeit einer Session war immer wie im Fluge verstrichen und man hätte noch so vieles besprechen oder erzählen können.

Für mich waren die Sessions trotz der spontanen Themenfindung sehr aufschlussreich und aufgrund der überschaubaren Größe der jeweiligen Session von ca. 8 bis 20 Teilnehmern, zielgerichteter auf Fragestellungen als so mancher Vortrag vor 80 Zuhörern. Um nachhaltiger was aus einer Session für sich mitzunehmen, muss man sich dann schon auch selbst kümmern und bekommt die „Info-Schnittchen“ also nicht schon geschmiert und belegt zum Zugreifen.

Der Abendliche „Hackathon“ und der zweite Tag des Camps verliefen in selbiger Energie ab und ich habe kaum etwas vom „Mittagsloch“ oder „Abendschwäche“ vernommen.

Positiv hervorzuheben ist sicher die sehr gute Auswahl der Location: Basislager Coworking in Leipzig, welche auf vier Etagen, die dem Camp komplett zur Verfügung standen, verschiedene Besprechungsräume inkl. Beamer bot. Zudem hat das Camp-Team mit dem „Frontman“ Nicky Hoff für einen sehr reibungslosen Ablauf gesorgt - inkl. einer hervorragenden Verköstigung mit Leipziger Spezialitäten in „fester und flüssiger Form“.

Mein Dank an das Camp-Team für das tolle Wochenende – und noch eine Frage: warum kann ich für 2019 noch nicht buchen? :D

Sessions auf dem ContaoCamp 2018

Hinweis: die Namen geben den „Moderator“ der Session wieder, d.h. derjenige der entweder die Session vorgeschlagen oder sich bereit erklärt hat, zu dem Thema was zu sagen/machen.

Sonnabend, 03.11.2018

Sessions I:

  • CleanCode [Jan Friebe]
    • Was ist Clean Code?
    • Was ist die Clean Code Developer Bewegung?
    • Vorstellung: Werte, Tugenden und erste Praktiken
  • Übersetzung Export/Import [Christian Bargon]
    • Contao2xliff - eine Erweiterung zum Export/Import in XLIFF
    • Vorstellung der Erweiterung mit Möglichkeiten und weiterer Entwicklung
  • Hosting von Videoinhalten [?]
    • Vimeo API – Inhalte nur für eingeschränkten Nutzerkreis individuell zugänglich machen.
    • Adaption zur Contao-Akademie

Sessions II:

  • Contao Systemeinstellungen [Oliver Hoff]
    • Diskussion, was wegkommt bzw. wohin
    • alle Contao Systemeinstellungen sollen abgeschafft/ausgelagert werden
  • Contao + Industrie [Stefan Lindecke]
    • Was können wir als Contao-Partner tun, die wir Web-Anwendungen (im Gegensatz zu Webseiten) programmieren, um diese besser zu vermarkten, mehr Erfahrungen untereinander auszutauschen und uns gegenseitig zu stärken
    • Ideen Austausch wie man Contao nicht nur als CMS bekannter machen kann. z.B. erweiterte Authentifizierung (IdP)
    • Wissensdatenbank für Agenturen zum Austausch von Erweiterungen (die nicht öffentlich sein sollen, will nicht universell einsetzbar) z.B. Anbindungen an SAP HCM
  • Finanzierung von Erweiterungen [Ingolf Steinhardt]
    • Erfahrungen vom Fundraising aus MetaModels, Contao-Bootstrap
    • „Qualität“ von Erweiterungen – neben Programmierung auch Beschreibung/Handbuch und Kommunikation
    • Erfahrungen bei MetaModels und Contao-Bootstrap
    • Gute Erfahrung mit „erst fertig machen und dann Geld sammeln“

Sessions III:

  • Scrum AMA [Joe Ray Gregory / Janosch Oltmanns]
    • Wie funktioniert Scrum in der Praxis
    • Erklärung der „Buzzwords“
    • Klassischer Zyklus mal angesehen
  • Private Erweiterungen + Contao AppStore [Patrick Froch]
    • Terminal42 baut gerade was in den Manager damit man wieder Pakte lokal hochladen kann (Artifacts)
    • Verkauf und Wartung lokal bei den Entwicklern, da sonst rechtliche Probleme weil die AS in der Schweiz sitzt
  • Nutzerfreundliche Inhalte erstellen [Benedict Zinke]
    • Wie kann die Wiederherstellen-Funktion von Contao redakteursfreundlicher gestaltet werden?
    • Die Darstellung sollte weniger technisch, sondern semantischer sein: keine für Redakteure kryptischen SQL-Queries, sondern hilfreiche Beschreibungen, welche Elemente, Artikel, Seiten, Nutzer etc. gelöscht wurden.
    • prototypische Erweiterung presprog/contao-undo vorgestellt – siehe http://github.com/presprog/contao-undo
    • an einem Pull Request für den Contao Core wird gearbeitet
  • Einführung in MetaModels [Ingolf Steinhardt]
    • Live-Beispiele als Einblick in die Möglichkeiten von MM – siehe auch Vortrag CK17
    • Kleines Beispiel in Demoseite eingebaut (BE Eingabe + FE Ausgabe)

Sessions IV:

  • Einführung Contao-Core [Andreas Schempp]
    • Strukturierung des Contao-Core
    • Arbeit mit Symfony und die Integration von Symfony in den Core
  • Atomic CSS [Janosch Oltmans]
    • Kurze Vorstellung des Konzepts von Atomic CSS
    • Diskussion über Anwendbarkeit
  • Backup-Script [Andreas Fieger]
  • Andere CMS [Joe Ray Gregory]

Sessions V:

  • Entwicklungsumgebung für Contao [Yanick Witschi]
  • Vorstellung trakked [Kim Wormer] - siehe https://www.trakked.io
    • Vorstellung des Monitoring-Tools
    • Aufnahme von Feature-Requests
  • Contao und Shopsysteme [?]
    • Diskussion, wie man Shops wie Woocomerce, Oxid & Co. mit Contao verknüpfen kann

Sessions VI:

  • Websitetesting [Joe Ray Gregory]
  • Rechtliche Situation zu DSGVO usw. [?]
    • ?
  • DC_XXX [Ingolf Steinhardt]
    • Ablösung des „DC_Table-Monsters“ in Contao 5?
    • Ist DC_General eine Alternative?
    • Sollte der Ansatz „API-First“ verfolgt werden?
    • Ggf. Ansatz wie „Symfony Experimental“ verfolgen

Hackathon:

  • DEV (Issue-Killing) [Leo Feyer]
    • Es wurden verschiedene Issues abgearbeitet…
  • Contao + Industrie [Oliver Reiff]
    • Verabschiedung erster konkreter Maßnahmen zu obiger Session
  • Contao-Doku [Bjarke Ammann]
    • Aufteilung/Struktur für Handbuch gesprochen
    • Ziel sollte Zusammenführung der z.Z. verschiedenen Dokus sein
    • Erstellung per Git + CMS Hugo
  • Contao Fact-Sheet [Hella Schuster, Nina Eilers]
    • Aktualisiertes Fact-Sheet
  • Meta-Packages [*]
    • Nicht zustande gekommen aus Zeitmangel
  • Contao „WTF“ (What the failure) [Joe Ray Gregory / Stefan Lindecke]
    • Idee ist, möglichst viele Fehlermeldungen zu finden, zu klassifizieren und eine Lösung für das Management anzubieten
    • Aktuelle Plattform ist/bleibt Git
    • Langfristiges Ziel wäre eigene Plattform mit Meldung eines Fehlers und – sofern schon gelöst – Anzeige einer Lösung
  • Isotope-Demo (Contao 4) [Kirsten Roschanski]
    • Isotope-Demo für Contao 4 erstellt
    • Image demnächst als Download
  • Contao-Image/Marketing [Stefan Lindecke]
    • Erfahrungssammlung und Diskussion zu Möglichkeiten der Contao-Nachwuchsförderung
    • Ergebnis: lockere Arbeitsgruppe, die sich über Active Collab austauschen will

Sonntag, 04.11.2018

Sessions I:

  • Projekt Gutenberg (WP) [Robert Windisch (Wordpress)]
    • Vorstellung des Gutenberg Editors
    • Ausblick auf die geplanten Veränderungen in Wordpress (technisch, inhaltlich)
  • MultiColumnWizard MCW [Ingolf Steinhardt]
    • Nachfolger für den MCW, da „Uralt-Programmierung“?
    • Pro/Contra ob Speicherung serialisiert oder nicht
    • ggf. DCA-Wizzard (terminal42) von der Optik auf „MCW“ trimmen
    • aktuell arbeitet offensichtlich keiner an dem Thema
  • Scrum [Joe Ray Gregory / Janosch Oltmanns]
    • anhand des Beispiels „Contao geht campen“ Simulation erster Sprint
    • Fragen und Antworten
  • Contao Nachwuchsförderung [Stefan Lindecke]
    • wie kann man junge Leute/Entwickler - Studenten/Azubis zu Contao bekommen und ggfs. fördert oder Anreize gibt

Sessions II:

  • Docker & Kubernetes [Yanick Witschi]
    • Einblick in die Composer Cloud
    • wie Docker generell funktioniert und was Kubernetes ist
  • Wordpress intern [Robert Windisch (Wordpress)]
    • Wordpress macht alle Diskussionen und Arbeit öffentlich
    • Robert hat verschiedene Links und Portale gezeigt
  • MetaModels „FAQ“ [Ingolf Steinhardt]
    • Übliche Stolpersteine bei MM
    • Fragen zu Umsetzungen mit MM
  • Einführung in die Entwicklung mit Contao [Leo Feyer]
    • Einführung, wie man eine Erweiterung für Contao erstellt (siehe auch Vortrag CK18)

Sessions III:

  • APP_DEV [Andreas Schempp]
    • Was kann man aus der Symfony-Toolbar ablesen?
    • Infos für Admins und Entwickler aus der Toolbar
  • SIWECOS [Robert Windisch (WordPress), Kirsten Roschanski]
    • Vorstellung des kostenfreien Sicherheitsmonitorings von Siwecos
    • wurde in Zusammenarbeit von CMS-Garden mit dem eco-Verband, dem BMWi und Hackmanit entwickelt
    • Kirsten schreibt die Anforderungen zusammen für ein Plugin in Contao, die AS übernimmt die Entwicklungskosten, eine Agentur für die Entwicklung wird noch gesucht (tripuls könnte das ggf. übernehmen)
  • Contao-API [Mario Müller]
  • Einführung in Isotope [Bjarke Ammann]
    • Überblick über Aufbau eines Shops mit Isotope

Sessions IV:

  • Contao Image [Philip Malthora (Webgo)]
    • Außendarstellung von Contao und das Hervorheben der Vorteile gegenüber anderen Themen auch im Zusammenhang mit dem Factsheet
    • Es soll auf der Website Änderungen geben (zusätzliche Seite), wo man diese Infos wiedergibt
    • Außerdem wurde darüber diskutiert, wie man den Bekanntheitsgrad von Contao steigern könnte - Thema PR- & Marketing
  • Symfony Encore [Andreas Schempp]
  • PHP Unit-Testing [Yanick Witschi]
    • Kurze Einführung in PHP Unit-Testing anhand eines Beispiels
    • Kleine Klasse schreiben und testen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 4?